FAQ

Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen zu Licht- und Spanndecken, Montage, Pflege, Material etc.

Was ist eine Spanndecke?

Eine Spanndecke ist eine besondere Art der Deckenverkleidung. Im Gegensatz zu anderen Decken-Systemen besteht sie nur aus zwei Komponenten: einem Profil, das an der Wand befestigt wird und einer speziell entwickelten, reißfesten und wasserdichten Polymerfolie.

Die Folien werden je nach Raumabmessung, exakt in der deutschen DPS Produktion für Sie zugeschnitten und die einzelnen Bahnen verschweißt. Auf die Schweißnähte erhalten Sie 10 Jahre Garantie.

Der grundsätzliche Montage-Unterschied  zu konventionellen Deckensystemen besteht in der Aufhängung der Spanndecke. Diese wird nur am Rand des Raumes, mit so genannten Halte-Kedern befestigt. Beleuchtungs- und Soundsysteme können vorab in die Decke integriert werden. Da die neue maßgefertigte Decke ca. 7-10% kleiner als die eigentliche Deckengröße ist, wird der Raum erwärmt und bei 40°C – 60°C gedehnt und fest eingespannt. Dadurch entsteht eine gleichmäßige und völlig glatte Oberfläche.

Was kostet eine Spanndecke?

Der Preis für eine Spanndecke hängt von unterschiedlichen Faktoren ab: Raumgröße, Raumform, Folienwahl.
Ein aussagekräftiges Angebot kann erst nach Ausmessung und Folienwahl erfolgen.

Aus welchem Material bestehen Spanndecken?

Spanndecken bestehen aus einer Polymerfolie, das ist eine spezielle Kunststoffmischung die gesundheitlich unbedenklich und schon seit Jahren in der Medizintechnik und Lebensmittelindustrie eingesetzt wird.

Was passiert mit meiner alten Decke?

In der Regel nichts, da die neue Decke über die alte Decke montiert werden kann. Bei Renovierungen garantiert dies eine saubere und schnelle Montage.

Sind Spanndecken in Feuchträumen geeignet?

Ja, Spanndecken sind die perfekte Deckenlösung für Feuchträume. Das spezielle Herstellungsverfahren von Spannfolien bietet ideale Voraussetzungen für Feuchträume. Spanndecken sind wasserdicht und selbst bei hoher Luftfeuchtigkeit kommt es nicht zur Tröpfchenbildung, da sich das Material stets der Raumtemperatur anpasst.

Sind Spanndecken für Allergiker geeignet?

Spanndecken sind antistatisch und staubdicht, die perfekte Deckenlösung für Allergiker. Da sich Staub und Schmutz praktisch nicht festsetzen kann, tragen Spanndecken zu einem gesunden Wohnraumklima bei und sind somit die ideale Decke für Schlaf- und Kinderzimmer.

Wann eignen sich Hochglanz oder Matte Decken besonders gut?

Der  Spiegeleffekt von Hochglanz-Decken verleiht Räumen mehr Weite, aus diesem Grund sind Hochglanzdecken besonders gut für kleine Räume geeignet, um diese optisch zu vergrößern. Matte Decken eignen sich dagegen z. B. gut im Wohnzimmer, da beim Fernsehen kein störender Spiegeleffekt erzeugt wird. Durch Kombination von matten und glänzenden Decken können Sie in offenen Wohnräumen auch optische Abgrenzungen kreieren. Grundsätzlich ist die Oberflächenauswahl individuelle Geschmacksache und sollte sich dem Einrichtungsstil anpassen.

Warum gibt es manchmal Schweißnähte?

Die Folien für Spanndecken können nicht beliebig breit produziert werden. Aus diesem Grund müssen einzelne Bahnen miteinander verschweißt werden, die Schweißnähte sind kaum sichtbar und durchlaufen ein speziellen Reißtest vor Auslieferung.

 Wie sieht es mit der Spanndeckenpflege aus?

Spanndecken sind pflegeleicht. Aufgrund Ihrer antistatischen Eigenschaften sind sie staubfrei. Treten dennoch Verschmutzungen auf, kann die Decke mit einem speziellen DPS Reiniger leicht gereinigt werden.